fbpx

Yoga4Face: Vorwort zur Yoga4Face-Methode

Strahlen

Change your life with your smile

„Als ich eines schönen Sommermorgens in den Spiegel schaute, war ich geschockt.

Was war passiert? Wo war das Strahlen in meinem Gesicht hin? Wie sah meine Haut aus? Ich hatte mich von meinem Leben zeichnen lassen.

Da eine Schönheits-Operation keine Option für mich darstellte, habe ich mich auf die Suche gemacht, wie ich mein Leben und mein Gesicht wieder zum Strahlen erwecken kann.

Im Face-Yoga fand ich die Lösung. Ich absolvierte 2017 die Ausbildung zur zertifizierten Face-Yoga-Trainerin bei der Begründerin Fumiko Takatsu.

Mit der Zeit erweiterte ich das Face-Yoga zu meiner eigenen Methode indem meine Erfahrungen der letzten 30 Jahre einfliessen liess und so weitere wichtige Schritte hinzufügte, die ich in den folgenden Abschnitten erklären will.“

Renée Isermann

Yoga4Face: Die Methode

Mit der Yoga4Face-Methode hast du die Möglichkeit  in nur 4 Schritten dich mit Deiner einzigartigen Schönheit zu verbinden. Die Spuren des Älterwerdens werden ganz natürlich reduziert, Du machst Dich frei von äußeren Bewertungen und inneren Begrenzungen, und Du gewinnt Dein Lächeln und Dein Selbstvertrauen zurück.

Vorher/Nacher Bilder

Yoga4Face-Methode

Der erster Schritt der Yoga4Face-Methode ist die gezielte Aktivierung und Entspannung Deiner  Gesichts- und Halsmuskulatur mit oder ohne Hände. 

Dadurch entwickelst Du ein ganz neues Bewusstsein für Dich, Dein Gesicht, Deine Gewohnheiten und Deine Art zu kommunizieren.

Im Gesicht und am Hals haben wir rund 60 Muskeln. Es gibt verschiedene Übungen die Du lernst. 

Hier greife ich unter anderem auf die Trainingslehre von  der Begründerin des Face Yogas Fumiko Takatsu zurück. Da unsere Haut unser größtes Organ ist beziehe ich den ganzen Körper mit ein, da sich dieser in unserem Gesicht wieder spiegelt. Du wirst also auch aus dem normalen Yoga und Pilatesbereich Übungen kennenlernen und auch ein neues Körperbewusstsein erfahren.

Ein Beispiel für mehr Transparenz und Verständnis: Fürs Lachen benötigt man 17 Muskeln, fürs Schmollen 43 Muskeln

Jede Form von Emotionen wird über die Jahre klarer und sichtbarer im Gesicht. Der Volksmund sagt, dass man vom Leben gezeichnet wird.

Das Yoga4Face Gesichtsmuskeltraining radiert diese Zeichen wieder aus.

Im zweiten Schritt geht es um die aktive innere Neuausrichtung mit neue Gedankenstrukturen um Dein Selbstwert zu steigern. Dabei wird Dein neu gewonnene Bewusstsein körperlich verankert, indem Du den Spiegel nach innen richtet.

Spieglein, Spieglein an der Wand... Lass mich meine innere Schönheit erkennen"

Veraltete Verstrickungen (in der Epigenetik auch Fremdmethylierung genannt) werden in diesem Schritt durch Mentaltraining und die alte hawaianische Huna Lehre (nach Dr. Diethard Stelzl) aufgelöst.

Zur Unterstützung Deiner inneren Ausrichtung und Deinem neuen Erscheinungsbildes nutze ich in der Yoga4Face-Methode auch uraltes Wissen über die natürlichen Heilwirkungen der ätherischen Öle aus der französischen Aromatheraphielehre.

"Den Geruchssinn zu trainieren, ist das beste Gehirn- und Anti-Aging-Training" Prof. Dr. Dr. Hannes Hatt, Geruchsforscher der Universität Bochum

Die Yoga4Face-Methode gibt Dir eine Anleitung, wie Deine komplette Reprogrammierung auf allen Ebenen durch die gezielte Anwendung verschiedener therapeutischer Essenzen stattfinden kann.

Ein weiterer Baustein der Yoga4Face-Methode ist das bewusste Atmen.

Deine emotionaler und geistiger Zustand wird durch das Pranayama (Yogische Atmung) ins Gleichgewicht gebracht. Die gezielte Atmung ermöglicht Dir einen achtsameren und wertschätzenden Umgang mit Dir.

"Wie du atmest, so lebst du" Andreas Tenzer, Dozent der Universität Münster

Veraltete Verstrickungen (in der Epigenetik auch Fremdmethylierung genannt) werden in diesem Schritt durch Mentaltraining und die alte hawaianische Huna Lehre (nach Dr. Diethard Stelzl) aufgelöst.

Yoga4Face: Meinungen

Ilona Raska - Heilpraktikerin

Hier mein Resümee über das gestrige Yoga4Face Seminar: Danke an Renee und die wunderbaren Frauen, die dabei waren. Eine unglaubliche durch und durch gehende Erfahrung. Eine sichtbare Veränderung nach nur einem Tag Übung, was natürlich weiterhin täglich praktiziert werden sollte. Aber was für eine Veränderung des ganzen Gesichts! Das ist eine wirkliche und echte Verschönerung und ein Strahlen, das von innen kommt. Nicht zu vergleichen mit den maskenhaften, unecht wirkenden Ergebnissen der Unterspritzungen oder „SchöheitsOPs“. Das ist echt und wirkt auch echt, eine ganzheitliche Verschönerung, die uns Frauen zum Strahlen bringt, weil wir das selbst machen und nicht machen lassen. Und die Kombination mit den wunderbaren Ätherischen Ölen komplettieren und ergänzen die Übungen einfach!

Claudia Greiter – Grafikdesignerin

„Ich habe den ersten Workshop aus Neugierde gemacht, weil ich verstehen wollte, was Renée da eigentlich so macht, damit ich sie mit meiner Arbeit besser unterstützen und auch ehrlich weiterempfehlen kann. Das faszinierende Ergebnis dieses Workshops war für mich nicht vorhersehbar und umso erstaunlicher! Wer hätte gedacht, dass mit etwas Gesichtsmuskeltraining und einigen Bewusstseins- und Entspannungsübungen mein asymmetrisches Gesicht sich derart verändern und ins Gleichgewicht kommen kann? Der Workshop an sich ist voller kleiner und großer Aha-Momente und Schätze, dass ich froh bin, ihn wiederholen zu können, um alles Gelernte nochmal zu festigen. Die Übungen sind easy zu Hause nachzumachen und machen Spaß. Der größte Mehrwert für mich ist jedoch die Bewusstwerdung meiner Gewohnheiten, die für ein jugendliches Aussehen nicht förderlich sind. Immer wieder ertappe ich mich dabei und habe jetzt ein Werkzeug in der Hand, mit dem ich mein Gesicht, mein Lächeln und meinen Ausdruck besser kontrollieren und dadurch an Selbstsicherheit gewinnen kann. Renée hat die Fähigkeit, durch ihre Präsenz und Beobachtungsgabe mich stets dazu zu bringen, genau hinzusehen, mich immer wieder aufzurichten und über mich hinaus zu wachsen!

Jeanette Pacher - Tierheilpraktikerin

„Ich lerne per se sehr gerne von Büchern, bevorzuge hier jedoch das direkte Seminar mit der Umsetzung und ggf. Korrektur der Übungen. Renée veranschaulicht das sehr charmant und humorvoll ohne zu verpassen, auch nach einem Witz wieder bei den Übungen anzuknüpfen.Renée kommt schnell auf den Punkt, um die Schrauben zu lösen, damit Ergebnisse klar sichtbar werden können. Es macht riesen Spaß mit ihr zu arbeiten. Mir ist aufgefallen, dass alle Gesichter nach der Behandlung die Mundwinkel leicht nach oben hatten.Es ist ausgesprochen erfreulich, wie schnell man ein positives Ergebnis erhält! Danke schön!“

Denise Wesner – Angestellte

„Mir hat der Tag sehr gut gefallen! Es war ein sehr entspannter und lustiger Tag für mich! Ich war so überrascht, was man unbewusst den ganzen Tag über mit seinem Körper macht und wie sich das im Gesicht aufzeichnet. Echt spannend was ich da alles lernen dürfte! Jetzt weiß ich, was ich gegen meine kleinen Fältchen machen kann. Am Ende des Tages habe ich wirklich eine Veränderung gemerkt und es war soo bemerkenswert. Das allerbeste daran ist, man bekommt soviele Tipps und Tricks wie man seine Haut quasi glättet und alles wieder etwas straffer wird und man tut seinem Körper echt was gutes damit! Ganz ohne irgendwelche Mittel die man sich spritzt! Und das find ich einfach soo toll! Was ich sehr extrem gespürt habe liebe Renée ist, dass du mit so viel Liebe & Herzenswärme bei uns warst und ich möchte mich bei dir nochmal für den wunderbaren Tag bedanken!

Theresa K., Selbständig

„Früher habe ich mich immer durch den Tag gepeitscht
und gar nicht mehr in den Spiegel geschaut.
Jetzt freue ich mich über meinen Anblick im Spiegel.
Ich bin jetzt richtig stolz auf mich,
hab ein neues Selbstbewusstsein und Standing bekommen.
Das strahlt in alle Bereiche meines Lebens aus.
Ich bin dankbar für die Erfahrung und meine neue Struktur,
die ich gut in meinen Alltag integrieren konnte.
Für mich hat sich der Kurs gelohnt und ich würde ihn immer wieder machen.
Ein besonderen Dank an Renée,
die uns so liebevoll mit Witz und Charme durch die 30 Tage geführt hat.“